Pfarrliche Ereignisse des Monats Jänner

Sternsingeraktion vom 27. bis 30. Dezember 2018
in Wolfsberg, St. Jakob und St. Thomas
sowie vom 1. bis 3. Jänner 2019 in St. Johann
Die Sternsinger im Kirchenjahr 2018/2019

Aufnahme am Sonntag, den 6. Jänner 2019,
dem Hochfest der Erscheinung des Herrn (Hl. Drei Könige)

Sternsingergruppe beim Stiegenaufgang zum Hochaltar der Markuskirche Wolfsberg.

Sternsingergruppe beim Stiegenaufgang zum Hochaltar der Markuskirche Wolfsberg (© Frau Claudia Cufer).

Abend der Barmherzigkeit am
Sonntag, den 6. Jänner mit
Pfarradministrator Mag. Ulrich Kogler
Die Monstranz mit dem Leib Christi, gesehen vom Chor (© Herr Mag. Bernhard Wagner).

Die Monstranz mit dem Leib Christi, gesehen vom Chor
(© Herr Mag. Bernhard Wagner).

„Ich bin tief beeindruckt, was ich in der vergangenen Stunde während der Anbetung hier mit Euch erfahren durfte“

– mit diesen Worten begann der Pfarradministrator von Ferlach Mag. Ulrich Kogler die Heilige Messe in der Markuskirche, die am 6. Jänner beim Abend der Barmherzigkeit gefeiert wurde. Obwohl sich bei der Messe um 10.15 Uhr sehr viele Menschen zum Abschluss der Sternsingeraktion versammelt hatten (musikalisch wurde diese durch den Kirchenchor St. Johann und Instrumentalisten gestaltet), das abendliche Gebet erlebten ebenso viele Gläubige.

In seiner Predigt zeigte Mag. Kogler seinen persönlichen Glaubensweg und äußerte die Freude, dass er „immer die Kirche als eine Familie erleben durfte“.

„Ich freue mich auch sehr, dass ihr mit eurem neuen Stadtpfarrer den Weg der Herzlichkeit weitergehen könnt“

– so Kogler mit vielen anderen wertschätzenden Worten über die Ernennung des Pfarrprovisors Dr. Christoph Kranicki, durch den er auch brüderlich begrüßt und zum Schluss der Messe dankend herzlich umarmt wurde.

Mit dabei waren: Dechant Mag. Martin Edlinger, Pfarrer Mag. Eugen Länger und Diakon Andreas Schönhart. Musikalisch wurde der Abend durch zwei kleine Gruppen umrahmt:

– Lobpreis während der Anbetung übernahm Gitarrist Siegfried Ebner mit dem Gesang und Gebet des Pfarrprovisors;
– die Gruppe „Misericordes“ mit Eva-Maria Kölbl-Perner und Evelin Winkler begleiteten den Gesang während der Heiligen Messe.

Alles fand ihren Ausklang bei der Agape im Markussaal, die Frau Angela Münzer vorbereitete.

Siehe auch: Abend der Barmherzigkeit auf der Diözesanwebsite.

Pfarrball in der Lavanttal-Arena
am Samstag, den 12. Jänner ab 20.00 Uhr
Von links: Pfarrgemeinderatsobmann Herr Klaus Penz, Dechant Mag. Edlinger, Pfarrsekretärin Frau Claudia Cufer, Frau Astrida Kranicka, Herr Wolfgang Petschenig und Pfarrprovisor Mag. Dr. Christoph Kranicki (© Herr Gerhard Pulsinger).

Von links: Pfarrgemeinderatsobmann Herr Klaus Penz, Dechant Mag. Martin Edlinger, Pfarrsekretärin Frau Claudia Cufer, Frau Astrida Kranicka, Herr Wolfgang Petschenig und Pfarrprovisor Mag. Dr. Christoph Kranicki (© Herr Gerhard Pulsinger).

„Wenn ich auf Euch schaue, wenn ich Eure strahlenden Gesichter sehe, die Herzlichkeit, unsere Verbundenheit, unsere Freundschaften spüre – dann weiß ich, warum ich hier in Wolfsberg bin und dafür sage ich Euch allen ein ganz herzliches Danke!“

– mit diesen persönlichen Worten begann Pfarrprovisor Christoph Kranicki den Pfarrball 2019, der das erste Mal in der Lavanttal-Arena statt fand. Nach der Begrüßung folgte ein extra geschriebenes und nach der Melodie von Ricchi e Poveri „Mamma Maria“ gesungenes Lied, was die ganze Atmosphäre zu einer familiären und herzlichen Begegnung machte.

Die Eröffnung hatte heuer außerdem einen besonderen Glanz durch drei künstlerische Aufführungen. Zunächst zeigten HLW-Schülerinnen das „Hohelied der Liebe“ in einer modernen Form. Danach tanzten BORG-Schüler auf. Zum schwungvollen Tanz motivierte ein Tanzpaar, das professionell einen Salsa präsentierte. Um gute Unterhaltung bis zu späteren Nachtstunden sorgte Rudi Melcher mit Freunden.

Unter vielen Gästen waren dabei: Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz, Vizebürgermeisterin Manuela Karner, Stadtrat Christian Stückler, Direktor der Stadtwerke Wolfsberg Dieter Rabensteiner, lokale Unternehmer und Freunde der Stadtpfarre. Große Freude brachte auch die Anwesenheit des Wolfsberger Dechanten Martin Edlinger und von Pfarrer Eugen Länger.

Um Mitternacht fand eine Verlosung statt. Den Hauptpreis (ein Fernsehgerät) gewann Maria Kopp aus St. Margarethen. Danach wurde auch eine Ballprinzessin gewählt.

Mit wertschätzender Dankbarkeit wandte sich der Obmann des Pfarrgemeinderates Klaus Penz an Pfarrprovisor Kranicki und an das gesamte Team der Pfarre, für das große Engagement und für die Vorbereitung dieser Veranstaltung dankend. Wie auch in den vergangenen Jahren übernahm den größten Teil der Organisation Pfarrsekretärin Claudia Cufer.

Eine herzliche Stimmung und die vielen positiven Rückmeldungen ermutigen alle Haupt- und Ehrenamtlichen Mitarbeiter, den Pfarrball auch nächstes Jahr wieder zu veranstalten.

Siehe auch: Pfarrball 2019 in Wolfsberg auf der Diözesanwebsite.

Zurück zu Arbeitsjahr 2018/2019