Pfarrliche Ereignisse des Monats Mai

PFINGSTFEST IN SALZBURG 2018
von Freitag, den 18. Mai
bis Montag, den 21. Mai

Über achttausend Jugendliche feierten das durch die Loretto Gemeinschaft schon das 19. Mal organisierte Pfingstfest in Salzburg; unter ihnen auch eine Gruppe aus Kärnten. Die Stadtpfarre Wolfsberg mit Kaplan Christoph Kranicki war schon das dritte Mal dabei – diesmal gemeinsam mit einer Gruppe aus der Pfarre Bad St. Leonhard mit Pfarrprovisor Martin Edlinger und einer Gruppe aus St. Veit im Jauntal mit Pater Johannes Rosenzopf SDB.


MARIENANDACHT und DANKGOTTESDIENST
für das 2. Fest der Barmherzigkeit
am Montag, den 21. Mai ab 18.00 Uhr

Das 2. Fest der Barmherzigkeit, mit seinem breiten Spektrum auf das Geheimnis der göttlichen Barmherzigkeit und auf Gottesbegegnung orientierten Spiritualität, erwies sich als „Publikumsmagnet“. Dafür gilt dem Herrn Dank. Der festliche Dankgottesdienst für dieses Fest, der am Pfingstmontag in der Markuskirche gefeiert wurde, zeigte, wie wichtig das Fest für die LavanttalerInnen geworden und wie groß die Dankbarkeit für den Sonntag der Barmherzigkeit ist.
Dechant Engelbert Hofer, Pfarrer Eugen Länger, Provisor Martin Edlinger (zugleich Festprediger des Dankgottesdienstes) feierten gemeinsam mit Kaplan Christoph Kranicki mit zahlreich gekommenen Gläubigen das erste Mal den Gedenktag „Maria – Mutter der Kirche“. Provisor Edlinger begann seine Predigt mit den Worten von Bischof Alois Schwarz, der in seinem Brief schrieb: „Das Fest der Barmherzigkeit für die ganze Kirche in Kärnten hier in Wolfsberg hilft uns, den Weg der Barmherzigkeit nicht zu vergessen.“
Während des Gottesdienstes wurde eine Wander-Ikone der Heiligen Familie gesegnet, die – wie Kaplan Kranicki erklärte – „selbst eine Fürbitte um Stärkung im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe in unseren Familien ist“.
Anschließend fand bei der Mariensäule am Hohen Platz eine Maiandacht statt, im Jubiläumsjahr „300 Jahre Mariensäule in Wolfsberg“ durch den Kirchenchor St. Johann musikalisch gestaltet.

Gottesdienst in der Markuskirche
Marienandacht am Hohen Platz bei der Mariensäule


Abschiedsgottesdienst von Dekan Kaplan
Pater Mag. Marian Kollmann OSB
am Sonntag, den 27. Mai ab 11.15 Uhr

Kaplan MarianAm Sonntag, den 27. Mai, dem Hochfest Dreifaltigkeit, feierte unser Kaplan Pater Mag. Marian Kollmann OSB in der Markuskirche nach fast achtmonatigem Wirken in der Pfarre Wolfsberg seinen Abschiedsgottesdienst.
Kaplan Pater Kollmann trat nach einer Gärtnerlehre im Jahr 2001 in das Benediktinerstift St. Paul im Lavanttal ein. Nach der Ordensausbildung (Noviziat und Juniorat) entschloss er sich, Priester zu werden, und somit folgte der Weg zur Matura und dem anschließenden Studium der Katholischen Fachtheologie in Graz. Sein Diakonatsjahr verbrachte er in Klagenfurt/Waidmannsdorf mit Schwerpunkt Jugendpastoral und Jugendsozialarbeit. Am 15. Juni 2017 wurde er schließlich durch Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz zum Priester geweiht. In der Zeit von 7. Oktober 2017 bis 31. Mai 2018 wirkte er dann zur Unterstützung von Dechant Mag. Engelbert Hofer als zweiter Kaplan in Wolfsberg wo er ebenfalls in der Jugendseelsorge tätig war. Am 4. Dezember 2017 wurde Pater Kollmann zum Dekan/Prior des Benediktinerstiftes St. Paul bestellt, darüber hinaus unterrichtet er im dortigen Stiftsgymnasium als Religionsprofessor. Ab 1. Juni 2018 ist er zudem als Stiftsvikar für St. Paul und St. Georgen zuständig.
Dekan Pater Kollmann ist aufgrund seines liebenswürdigen Wesens und der Nähe zu den Menschen äußerst beliebt, im Besonderen auch bei Kindern und Jugendlichen mit denen er über die Ministrantengruppe und das Katholische Jugendzentrum Avalon, welches er regelmäßig besuchte, eng verbunden war. Als Jugendseelsorger hat er immer ein offenes Ohr für Teenager die in der oft nicht einfachen Zeit der Pubertät auch außerhalb der Familie Halt benötigen und mit ihrem Marian über alles reden können.
Der Weggang eines so beliebten Priesters von einer Pfarre ist stets ein trauriges Ereignis, doch St. Paul ist nicht so weit von Wolfsberg entfernt und besonders aufgrund der Jugendarbeit wird man Dekan Pater Kollmann auch in Zukunft immer wieder bei uns in Wolfsberg antreffen.
Der Klerus der Pfarre Wolfsberg, die Pfarrgemeinderätinnen und Pfarrgemeinderäte sowie alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedanken sich herzlich für das Wirken unseres Kaplans.

Mit Gottes reichem Segen für die Zukunft!

Herr Mag. Bernhard Wagner


Hochfest Fronleichnam
am Donnerstag, den 31. Mai

Am Donnerstag, den 31. Mai feierte Dechant Mag. Engelbert Hofer mit Beginn um 9.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Markus gemeinsam mit zahlreichen Gläubigen den Festgottesdienst zum Hochfest des Leibes und Blutes unseres Herrn Jesus Christus. Es fanden sich dabei wie immer auch verschiedene Traditionsträger, Vereine und Gruppen der Stadt ein.
An die Messfeier schloss sich die Fronleichnamsprozession an welche die Mitfeiernden bei herrlichem Wetter durch die Stadt führte, musikalisch gestaltet von der Stadtkapelle Wolfsberg. An fünf Altären, wie alljährlich bei der Rektoratskirche Mariä Himmelfahrt, dem Feuerwehr-Rüsthaus, am Offnerplatzl, am Hohen Platz bei der Mariensäule sowie vor dem Hauptportal der Markuskirche, machte man Station, Dechant Hofer verkündete das jeweils vorgesehene Evangelium und es wurden eigens verfasste Fürbitten gesprochen. Die Prozession endete bei letztgenanntem Altar vor der Markuskirche mit einem feierlichen Segen und dem Te Deum.
Im Anschluss an den kirchlichen Teil begab man sich zum traditionellen und sehr beliebten Pfarrfest in den Innenhof des Pfarrhofs sowie in den Markussaal um bei einem gemütlichen Beisammensein von Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern in den folgenden Stunden auch auf diese Weise miteinander zu feiern. Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle konnten die Anwesenden bei einem Frühschoppenkonzert mit Marschmusik so richtig in Stimmung versetzen. Auch für Speis- und Trank war bestens gesorgt, so gab es etwa im Bereich der Süßspeisen wieder eine große Auswahl köstlicher Torten und Kuchen sowie Apfelstrudel und Muffins, zusammen mit Kaffee ein besonderer Genuss. Bei der Markusblatt-Verlosung, von Dechant Hofer persönlich durchgeführt, waren unterschiedliche schöne Preise zu gewinnen, als erster Preis ein Gutschein für eine Reise.

Herr Mag. Bernhard Wagner

Festgottesdienst ab 9.30 Uhr
Pfarrfest

Zurück zu Arbeitsjahr 2017/2018