Schlagwort-Archive: Perseiden-Meteore

33. Kalenderwoche
Montag, den 12. August 2019
bis Sonntag, den 18. August 2019


Hinweis
Dienstag, 13. August

Perseiden-Meteore
Das Maximum des Meteorstroms
der Perseiden tritt dieses Jahr
für Europa in den Tagstunden
des 13. August ein weshalb die beste
Beobachtungszeit die Nacht
vom 12. auf den 13. August ist.
Wegen der Aktivität im Juli und August,
speziell jedoch der zeitlichen Nähe
des Maximums zum Fest des Märtyrers
Laurentius von Rom am 10. August,
sind die Perseiden auch unter der
Bezeichnung Tränen des Laurentius bekannt.
Der Radiant, also jener Punkt am
Himmel von welchem die Meteore
(„Sternschnuppen”) zu kommen scheinen
(ausstrahlen), liegt im Sternbild Perseus
weshalb Fachleute von den Perseiden sprechen.

Interessierten empfehle ich eine Observation
der Meteore in den frühen Morgenstunden
des 13. August bis zum Einsetzen der
Morgendämmerung. Dieses Jahr sind
die Verhältnisse wegen der Nähe zum
Vollmondtermin am 15. August nicht optimal,
dennoch sollten sich bei schönem Wetter
recht gute Möglichkeiten ergeben.

Nähere Informationen siehe:
Wikipedia, Arbeitskreis Meteore e. V.


Mittwoch, 14. August, 19.00 Uhr
Hl. Messe mit Kräuterweihe in
der Filialkirche St. Thomas


Wallfahrt nach Maria Osterwitz
Am 15. August um 8.00 Uhr

Festgottesdienst in Maria Osterwitz


HOCHFEST MARIÄ HIMMELFAHRT
Mittwoch, 15. August, 10.15 Uhr
Festgottesdienst in der Markuskirche
Primizsegen mit Wolfgang Hohenberger
und Kräuterweihe, gestaltet von der
Brauchtumsgruppe Lavanttal
Anschließend Kaffee und
Kuchen am Kirchplatz


Änderungen vorbehalten.

32. Kalenderwoche
Montag, den 6. August 2018
bis Sonntag, den 12. August 2018


Hinweis
Sonntag, 12. August

Perseiden-Meteore
Voraussichtlich in der Nacht
vom 12. auf den 13. August ereignet
sich das diesjährige Maximum des
Meteorstroms der Perseiden die wegen
der Aktivität im Juli und August,
speziell jedoch der zeitlichen Nähe
des Maximums zum Fest des Märtyrers
Laurentius von Rom am 10. August,
auch unter der Bezeichnung Tränen
des Laurentius bekannt sind.
Der Radiant, also jener Punkt am
Himmel von welchem die Meteore
(„Sternschnuppen”) zu kommen scheinen
(ausstrahlen), liegt im Sternbild Perseus
weshalb Fachleute von den Perseiden sprechen.

Interessierten empfehle ich eine Observation
der Meteore am 13. August in den Stunden
nach Mitternacht bis zum Einsetzen der
Morgendämmerung. In diesem Jahr fallen
die Verhältnisse wegen des mondscheinfreien
Himmels besonders günstig aus.

Nähere Informationen siehe:
Wikipedia, Arbeitskreis Meteore e. V.


Sonntag, 12. August, 19.00 Uhr
Hl. Messe mit Kräuterweihe in
der Filialkirche St. Thomas


Änderungen vorbehalten.

Die Sommer-Fußwallfahrt
Montag, 7. August bis Mittwoch, 9. August
Drei Tage pilgern, am Ende des Weges bei
der Hl. Hemma in Gurk ankommen.
Info im Büro der Pfarre Wolfsberg


Hinweis
Sonntag, 13. August

Perseiden-Meteore
Voraussichtlich in der Nacht
vom 12. auf den 13. August ereignet
sich das diesjährige Maximum des
Meteorstroms der Perseiden die wegen
der Aktivität im Juli und August,
speziell jedoch der zeitlichen Nähe
des Maximums zum Fest des Märtyrers
Laurentius von Rom am 10. August,
auch unter der Bezeichnung Tränen
des Laurentius bekannt sind.
Der Radiant, also jener Punkt am
Himmel von welchem die Meteore
(„Sternschnuppen”) zu kommen scheinen
(ausstrahlen), liegt im Sternbild Perseus
weshalb Fachleute von den Perseiden sprechen.

Interessierten empfehle ich eine Observation
der Meteore am 13. August in den Stunden
nach Mitternacht bis zum Einsetzen der
Morgendämmerung. In diesem Jahr fallen
die Verhältnisse wegen des durch den
abnehmenden Mond aufgehellten Himmels
ungünstig aus, helle Exemplare der Perseiden
werden aber dennoch zu sehen sein.

Nähere Informationen siehe:
Wikipedia, Arbeitskreis Meteore e. V.


Sonntag, 13. August, 19.00 Uhr
Hl. Messe mit Kräuterweihe in
der Filialkirche St. Thomas

Dienstag, 9. August, 20.00 Uhr
Konzert der
ZAREWITSCH DON KOSAKEN
in der Markuskirche


Hinweis
Freitag, 12. August

Perseiden-Meteore
In der Nacht vom 11. auf den 12. August
tritt das diesjährige Maximum des
Meteorstroms der Perseiden ein die
wegen der Aktivität im Juli und August,
speziell jedoch der zeitlichen Nähe
des Maximums zum Fest des Märtyrers
Laurentius von Rom am 10. August auch
Tränen des Laurentius genannt werden.
Da der Radiant, also jener Punkt am
Himmel von welchem die Meteore
(„Sternschnuppen”) zu kommen scheinen
(ausstrahlen) im Sternbild Perseus liegt,
sprechen Fachleute von den Perseiden.

Interessierten empfehle ich eine Observation
der Meteore am 12. August in den Stunden
nach Mitternacht bis zum Einsetzen der
Morgendämmerung zumal gerade dieser
Meteorstrom im Allgemeinen zahlreiche
Meteore, darunter auch helle Exemplare,
beschert. Ein passender Beobachtungsort
mit wenig Streulicht und guter Übersicht
über den Himmel ist natürlich von Vorteil.

Nähere Informationen siehe:
Wikipedia, Arbeitskreis Meteore e. V.


Sonntag, 14. August, 19.00 Uhr
Abendmesse in der Filialkirche
St. Thomas mit Kräuterweihe