Markusblatt Titelbild

Barmherzigkeitsikone

„Jahr der Barmherzigkeit“
Communauté de Taizé
Barmherzigkeitsikone in der Versöhnungskirche
(© Herr Mag. Bernhard Wagner)

Um das komplette Markusblatt anzusehen, klicken Sie bitte auf das Titelbild.
Hinweis: Im Falle nicht einwandfreier Anzeige der PDF-Datei durch den verwendeten Browser stellen Sie bitte als Anzeigeprogramm den Adobe Reader ein.

Eine am Turm der Stadtpfarrkirche St. Markus installierte Kamera (490 m Seehöhe) ermöglicht seit 25. August 2015 einen Panoramablick über die Stadt. Neben einem Live stream gibt es dabei zusätzliche Ansichtsmöglichkeiten, des Weiteren können Sie als zweite Kamera für das Lavanttal eine solche am Klippitztörl (1810 m Seehöhe) und noch zahlreiche weitere für andere Regionen wählen.
Sie gelangen über untenstehenden Link direkt zum Wolfsberger Panoramablick.


Panoramablick über Wolfsberg

VORANZEIGE

Wir laden herzlich ein zur
PFARRWALLFAHRT 2016
Mittwoch, 26. Oktober
Unsere Fahrt führt uns heuer nach

Mariazell

Ein genaues Programm folgt im
Oktoberpfarrblatt und zu gegebener
Zeit ebenso auf der Website.
Fahrtpreis € 22,–

Anmeldung ab sofort unter Tel. (04352) 2452
oder persönlich im Pfarrbüro

Pfarrkaffee – Sonntag, 4. September
nach den Gottesdiensten im Markussaal
Der SAK freut sich auf Euer Kommen!


Abend der Barmherzigkeit
Sonntag, 4. September, 18.00 Uhr
Abend der Barmherzigkeit

Anbetung – Impulse – Lobpreis
Um 19.00 Uhr feiern wir gemeinsam die Hl. Messe

Montag, 15. August
Filialkirche St. Johann
Fußwallfahrt nach Maria Osterwitz
im Bezirk Deutschlandsberg
in der Steiermark und Hl. Messe
daselbst mit Beginn um 8.00 Uhr

In St. Johann keine Hl. Messe


HOCHFEST MARIÄ HIMMELFAHRT
Montag, 15. August, 10.15 Uhr
Festgottesdienst in der Markuskirche
mit Kräuterweihe, gestaltet von der
Trachtengruppe, anschließend Kaffee
und Kuchen am Kirchplatz

Dienstag, 9. August, 20.00 Uhr
Konzert der
ZAREWITSCH DON KOSAKEN
in der Markuskirche


Hinweis
Freitag, 12. August

Perseiden-Meteore
In der Nacht vom 11. auf den 12. August
tritt das diesjährige Maximum des
Meteorstroms der Perseiden ein die
wegen der Aktivität im Juli und August,
speziell jedoch der zeitlichen Nähe
des Maximums zum Fest des Märtyrers
Laurentius von Rom am 10. August auch
Tränen des Laurentius genannt werden.
Da der Radiant, also jener Punkt am
Himmel von welchem die Meteore
(„Sternschnuppen”) zu kommen scheinen
(ausstrahlen) im Sternbild Perseus liegt,
sprechen Fachleute von den Perseiden.

Interessierten empfehle ich eine Observation
der Meteore am 12. August in den Stunden
nach Mitternacht bis zum Einsetzen der
Morgendämmerung zumal gerade dieser
Meteorstrom im Allgemeinen zahlreiche
Meteore, darunter auch helle Exemplare,
beschert. Ein passender Beobachtungsort
mit wenig Streulicht und guter Übersicht
über den Himmel ist natürlich von Vorteil.

Nähere Informationen siehe:
Wikipedia, Arbeitskreis Meteore e. V.


Sonntag, 14. August, 19.00 Uhr
Abendmesse in der Filialkirche
St. Thomas mit Kräuterweihe