Jugendaktivitäten im Oktober 2018

Sozialprojekt „72 Stunden ohne Kompromiss” 2018

„Challenge your Limits”

Donnerstag, der 18. Oktober
1. Arbeitstag

Gruppenfoto

Gruppenfoto im Innenhof des Pfarrhofs mit Regionaljugendleiter Herrn Jakob Mokoru, BEd (erste Reihe links) und Zivildiener Herrn Clemens Klösch (erste Reihe rechts) (© Herr Mag. Bernhard Wagner).

Gruppenfoto im Innenhof des Pfarrhofs mit Regionaljugendleiter Herrn Jakob Mokoru, BEd (erste Reihe links) und Zivildiener Herrn Clemens Klösch (erste Reihe rechts)
(© Herr Mag. Bernhard Wagner).

Die Projekte der Katholischen Jugend Lavanttal
One world – one mission

Projekt [909]

Unterstützt wurden auch im Projekt 909: „One World – one mission“ Jugendprojekte im Ausland und in Österreich mit dem Verkauf der Missio-Schokopralinen und Fruchtgummitierchen. Dabei informierten die Jugendlichen sich und die Bevölkerung über lebbare Nachhaltigkeit und verkauften quasi nebenbei die köstlichen Produkte der Jugendaktion.

72h to be a prophet

Projekt [910]

Mediale Begleitung des 72h-Projektes im Lavanttal und Erstellung einer Sonderausgabe des „Lavanttal-Propheten“. Die ProjektteilnehmerInnen des Projektes „72 hours to be a prophet“ sind für die Öffentlichkeitsarbeit des Projektes zuständig. Sie dienen Medien als Ansprechpartner in den einzelnen Gruppen, erstellen Pressetexte, Texte für Facebook und die Webseite der Katholischen Jugend und erarbeiten auch eine Projekt-Dokumentation.

Kleinvieh macht auch Mist…

Projekt [911]

Im Projekt 911: „Kleinvieh macht auch Mist” gab es viele kleine Gruppenprojekte! So machte sich eine Mädchengruppe zur Aufgabe für benachteiligte Kinder Weihnachtsgeschenke herzurichten. Hierbei sammelten sie Schuhkartons in umliegenden Schuhgeschäften, welche in Geschenkpapier verpackt wurden. Gefüllt wurden die 55 Geschenke mit Süßigkeiten, Spielzeug, Kleidung und Schulmaterial für europäische Kinder im Alter von 2-14 Jahre. Die Idee für das Projekt bekamen die Mädchen von der Schule. Es war ihnen ein besonderes Anliegen, da sie sich selbst freuen würden, wären sie in der Lage der zu Beschenkenden. Eine weitere Gruppe half dabei, eine aufgelassene Wohnung auszuräumen und den Inhalt ordnungsgemäß zu entsorgen oder einer caritativen Weiterverwendung zuzuführen.

Lebensmittelchallenge

Projekt [912]

Besonders wetterfest mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Projekt 912: „Lebensmittelchallenge“ sein. Sie postierten sich – mit freundlicher und spontaner Erlaubnis der betreffenden Geschäfte – vor diversen Geschäften und baten Passanten, ihrem Einkauf einen Artikel hinzuzufügen und diesen zu spenden. Riesig war die Menge der gespendeten Hygieneartikel und Lebensmittel. So konnte neben den sozialen Einrichtungen in Wolfsberg auch ein Großteil der gesammelten Artikel für das Eggerheim der Caritas in Klagenfurt übergeben werden.

Bring Würze ins Leben!

Projekt [913]

Projekt 913: „Bring Würze ins Leben” – Eine Kochgruppe von vier Personen bereitete für die gesamten Wolfsberger Gruppen täglich ein frisches gesundes Mittagessen zu. Dabei haben sie sich vom Einkauf bis zum Abwasch selbst versorgt und die verpflegerische Verantwortung für alle TeilnehmerInnen übernommen.

Katholische Jugend Kärnten/Peter Artl
(Texte zu den Projekten 909 sowie 911-913)
72 Stunden ohne Kompromiss (Text zum Projekt 910)

Siehe auch:
Katholische Jugend Kärnten/72 Stunden ohne Kompromiss.
72 Stunden ohne Kompromiss.

Zurück zu Arbeitsjahr 2018/2019